Rotwild

Der Rothirsch, jägersprachlich Rotwild und seltener auch Edelhirsch genannt, ist eine Art der Echten Hirsche. Unter den Hirscharten zeichnet sich der Rothirsch durch ein besonders großes und weitverzweigtes Geweih aus. Dieses als Jagdtrophäe begehrte Geweih wird nur von männlichen Tieren entwickelt. Quelle: Wikipedia

Wissenschaftlicher Name: Cervus elaphus
Gewicht: 200 kg (Erwachsener) Encyclopedia of Life
Familie: Hirsche (Cervidae)
Tragzeit: 236 Tage Encyclopedia of Life
Länge: 2,1 m (Erwachsener) Encyclopedia of Life
Stellung in der Nahrungskette: Pflanzenfresser Encyclopedia of Life

Rotfuchs

Der Rotfuchs ist der einzige mitteleuropäische Vertreter der Füchse und wird daher meistens als „der Fuchs“ bezeichnet. Er ist in Europa der häufigste Wildhund.
Quelle: Wikipedia

Familie: Hunde (Canidae)
Lebenserwartung: 2 – 5 Jahre (In der Wildnis)
Gewicht: 2,2 – 14 kg (Erwachsener)
Höhe: 35 – 50 cm (Erwachsener, Schulterhöhe)
Länge: 45 – 90 cm (Erwachsener, Ohne Schwanz)
Schwanzlänge: 30 – 56 cm (Erwachsener)
Tragzeit: 49 – 58 Tage

Feldhase

Der Feldhase ist ein Säugetier aus der Familie der Hasen. Die Art besiedelt offene und halboffene Landschaften. Das natürliche Verbreitungsgebiet umfasst weite Teile der südwestlichen Paläarktis; durch zahlreiche Einbürgerungen kommt der Feldhase heute jedoch auf fast allen Kontinenten vor. Quelle: Wikipedia

Wissenschaftlicher Name: Lepus europaeus
Gewicht: 3,8 kg (Erwachsener) Encyclopedia of Life
Länge: 53 cm (Erwachsener) Encyclopedia of Life
Erhaltungszustand: Ungefährdet (Abnehmend) Encyclopedia of Life
Tragzeit: 41 – 42 Tage
Familie: Hasen (Leporidae)

Rehwild

Das Reh, zur Unterscheidung vom Sibirischen Reh auch Europäisches Reh genannt, ist die in Europa häufigste und kleinste Art der Hirsche. Als Trughirsch ist es näher mit Ren, Elch und dem amerikanischen Weißwedelhirsch verwandt als mit dem in Mitteleuropa ebenfalls heimischen Rothirsch. Quelle: Wikipedia

Wissenschaftlicher Name: Capreolus capreolus
Gewicht: 10 – 35 kg (Erwachsener)
Tragzeit: 290 Tage
Familie: Hirsche (Cervidae)
Rang: Art
Erhaltungszustand: Ungefährdet (Zunehmend) Encyclopedia of Life

Grauhörnchen

Das Grauhörnchen ist eine ursprünglich nordamerikanische Nagetier-Art aus der Familie der Hörnchen und der Gattung der Eichhörnchen. Es wurde an mehreren Stellen in Europa eingebürgert und verdrängt zu großen Teilen, vor allem in Großbritannien, das einheimische Eurasische Eichhörnchen.
Quelle: Wikipedia

Wissenschaftlicher Name: Sciurus carolinensis
Familie: Hörnchen (Sciuridae)
Gewicht: 400 – 600 g (Erwachsener)
Stellung in der Nahrungskette: Allesfresser Encyclopedia of Life
Tragzeit: 44 Tage
Schwanzlänge: 19 – 25 cm (Erwachsener)

Rentier

Das Ren oder Rentier ist eine Säugetierart aus der Familie der Hirsche. Es lebt zirkumpolar im Sommer in den Tundren und im Winter in der Taiga Nordeurasiens und Nordamerikas sowie auf Grönland und anderen arktischen Inseln. Es ist die einzige Hirschart, die domestiziert wurde. Quelle: Wikipedia
Nach der Ausrottung in Großbritanien werden Rentiere in Schottland (im Cairngorms-Nationalpark) wieder angesiedelt.

Wissenschaftlicher Name: Rangifer tarandus
Familie: Hirsche (Cervidae)
Höhe: 85 – 150 cm (Erwachsener, Schulterhöhe)
Geschwindigkeit: 60 – 80 km/h (Rennend, Population in Nordamerika)
Tragzeit: 222 Tage Encyclopedia of Life
Gewicht: Männlich: 160 – 180 kg (Erwachsener), Weiblich: 80 – 120 kg (Erwachsener)
Länge: Männlich: 1,8 – 2,1 m (Erwachsener), Weiblich: 1,6 – 2 m (Erwachsener)

Damwild

Der Damhirsch, jägersprachlich auch Damwild genannt, ist ein mittelgroßer Hirsch. Charakteristisch ist das Schaufelgeweih der männlichen Tiere und das gefleckte Sommerfell. Quelle: Wikipedia

Wissenschaftlicher Name: Dama dama
Gewicht: Männlich: 46 – 80 kg (Freilandhaltung, Erwachsener)
Tragzeit: 230 Tage Encyclopedia of Life
Familie: Hirsche (Cervidae)
Rang: Art
Stellung in der Nahrungskette: Pflanzenfresser Encyclopedia of Life

Waldmaus

Die Waldmaus ist eine Säugetierart aus der Familie der Langschwanzmäuse. Diese relativ kleine und großäugige Langschwanzmaus besiedelt große Teile der westlichen Paläarktis und bewohnt entgegen ihrem Namen überwiegend offene Lebensräume, unter anderem landwirtschaftlich genutzte Bereiche, Brachen, Gewässerufer und Parks. Quelle: Wikipedia


Wissenschaftlicher Name: Apodemus sylvaticus

Familie: Langschwanzmäuse (Muridae)

Länge: 8,8 cm (Erwachsener) Encyclopedia of Life

Stellung in der Nahrungskette: Allesfresser Encyclopedia of Life

Gewicht: 23 g (Erwachsener) Encyclopedia of Life

Tragzeit: 24 Tage Encyclopedia of Life

 Für Irrtümer in Art und Information übernehmen wir keine Haftung.